September Ausfahrt vom BU Stammtisch Fulda

Hallo BUlerinnen, BUler und alle die der motorisierten Zweiradfraktion angehören.Heute möchte ich Euch einen kleinen Bericht von der am Sonntag, 20.09.2020, stattgefundenen Ausfahrt, die diesmal durch den Vogelsberg ging, geben.. Wo die Fahrt hinführte sagte ich ja schon, sie ging durch den Vogelsberg. Getroffen haben wir uns wie immer an der Shell Tankstelle in der Kreuzbergstraße. Diesmal nicht um 10 sondern zur moderaten Zeit um 13 Uhr. Da ich die Tour vorbereitet hatte, war ich um 12 Uhr 30 an der Shell und, es war niemand da. Okay, es war ja auch noch etwas früh. Doch kurze Zeit darauf kamen die ersten Fahrer am: Christina mit Ihrem Mann und so langsam trudelten weitere Biker*innen ein. Irgendwann habe ich auch nicht mehr mitgezählt, aberes müssten so zwischen 17 und 20 Motorrädern mit samt Fahrerinnen und Fahrer, incl. Sozias gewesen sein. Puh dachte ich, das wird spannend mit so einer großen Truppe durch den Vogelsberg zu fahren. Aber man wächst ja bekanntlich mit den gestellten Aufgaben, Pünktlich um 13 Uhr ging es auf die Mopeds und los Richtung Bronnzell, Eichenzell Welkers, Hattenhof, Neuhof und Flieden. Das Königreich konnten wir aber nicht einfach nur so durchfahren, nein, wir haben es umrundet, um dann in Flieden nach Magdlos abzubiegen. An dieser Stelle muss ich meinen „Gefolgsfahrern“und um allen gerecht zu werden, natürlich auch „Gefolgsfahrerinnen“ ein Lob aussprechen, darüber. Vielen Dank, dass ihr alle so diszipliniert hinterher gefahren seid. Von Magdlos aus ging es weiter über Unter- und Oberstork nach Ürzell, Klesberg, ja und Richtung Ulmbach, So war es geplant, doch da stand auf einmal so ein komisches gelbes Schild mit einem großen U darauf. Statt nach rechts sollten wir nach links abbiegen, nur wollten wir dort nicht hin. Aber leider es gab keine andere Möglichkeit. So bogen wir also links Richtung Steinau an der Straße ab , dem Hinweis folgend. Im Nachhinein war die Strecke eine sehr schöne Umleitung über Steinau nach Ulmbach, Sarrod. Von da aus ging die Fahrt weiter über kleine Orte und Straßen nach Birstein bis zur B 275 Hartmannshain und von dort zum Oldtimer Cafe ́. Nach ca. anderthalb Stunden Fahrtzeit gönnten wir uns hier eine ausgiebige und kurzweilige Pause mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen, bzw. dem ein oder anderen Kaltgetränk. Die Pause fühlte sich für mich wie ein bisschen Urlaub an, nette Leute, gutes Wetter und eine super Stimmung bei allen. Vielleicht hatte der ein oder die andere auch dieses Gefühl. Aber alles hat auch immer wieder ein Ende und so machten wir uns auf die Rücktour. Da einige sich aus dem Trupp wegen Heimfahrt ausklinken wollten, verabschiedeten wir uns von Ihnen. So kam es, das unsere Gruppe, je näher wir Fulda kamen, immer kleiner wurde.

Mein Fazit: es war ein wunderschöner Tag, mit einer netten Gruppe und Danke, dass Ihr mitgefahren seid. Die linke Hand zum Bikergruß bis zum nächsten Mal Euer HoJo

PS: Leider waren wir so mit dem Fahren beschäftigt, dass niemand an Bilder gedacht hat.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.