Hochwasserkatastrophe

Liebe BAGMO-Mitglieder,

als im nordrheinwestfälischen Essen beheimatete Institution, hat das ifz aus nächster Nähe einen Teil der verheerenden Auswirkungen der zahlreichen Hochwasser der letzten Wochen beobachten können.

Dabei wüteten die Unwetter in einigen insbesondere bei Motorradfahrerinnen und -fahrern beliebten Regionen Deutschlands wesentlich stärker bzw. mit noch dramatischeren Folgen, als im Ruhrgebiet.

Viele Menschen stehen vor dem Scherbenhaufen ihrer Existenz und sind auf Hilfe und Solidarität angewiesen.

Als Koordinationsbüro der BAGMO und damit Vertreter der Motorradcommunity, sehen wir uns in der Pflicht, zu helfen.

Aus diesem Grunde rufen wir die BAGMO-Mitglieder dazu auf, die „Aktion Deutschland Hilft“ mit Spenden zu unterstützen. Hierbei handelt es sich um ein Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, die vor Ort den Menschen Hilfe leisten. Besagte Hilfe umfasst beispielsweise die Unterstützung bei Evakuierungen, die Organisation von Notunterkünften und die Betreuung traumatisierter Menschen.

Das Koordinationsbüro würde diese Initiative über Presseverteiler in die Öffentlichkeit tragen und wir bitten die BAGMO-Mitglieder, dies gleichzutun. Unterstützend bietet die Webseite des Aktionsbündnisses zahlreiche Medien und Anzeigen (s.u.), die für diesen Zweck genutzt werden können.

Auch wenn wir hoffen, dass möglichst viele BAGMO-Mitglieder diese Initiative unterstützen, erfolgt die Teilnahme selbstverständlich freiwillig. Sollten Mitglieder bereits auf anderem Wege helfen, begrüßen wir das natürlich ausdrücklich. Für Kommentare zu dieser Thematik stehen wir gern zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

André Lang
BAGMO-Koordinationsbüro

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.